Home Über uns Termine Links Impressum
Über uns
Für die Inhalte von Seiten, auf die wir verlinken, übernehmen wir keine Verantwortung, denn wir haben keinen Einfluss auf deren Autoren. 
Ziel des Vereins ist die Förderung von Kunst und Kultur. Das Vereinsziel wird  insbesondere durch Pflege des Liedgutes und des Chorgesanges verwirklicht. Der Verein setzt sich aus aktiven Sängerinnen und Sängern, fördernden und außerordentlichen Mitgliedern sowie einigen Ehrenmitgliedern zusammen. Das Vereinsleben des Singkreis Gilching e. V. ist vielseitig und bietet für alle Mitglieder unterschiedliche Möglichkeiten die Freizeit sinnvoll zu gestalten. Seien es Konzerte, die der Singkreis veranstaltet oder an denen er mitwirkt. Seien es Geburtstagsfeiern und -ständchen. Im Sommer wird gegrillt und an Weihnachten besinnlich gefeiert. Es finden Chorwochenenden oder Probentage statt, bei denen die Gemeinschaft gestärkt wird und die Vorbereitung auf kommende Auftritte stattfindet.
Satzung des Singkreis Gilching e. V. § 1 (Vereinszweck) Der Singkreis Gilching e.V. mit Sitz in Gilching verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Zweck des Vereins ist die Förderung von Kunst und Kultur. Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch Pflege des Liedgutes und des Chorgesanges. Der Verein lehnt es ab, sich für parteipolitische oder konfessionelle Bestrebungen einzusetzen und duldet daher im Rahmen seiner Veranstaltungen darüber keinerlei Debatten. Der Singkreis ist unpolitisch und überkonfessionell. Er führt als e.V. die Tradition des im Jahre 1951 gegründeten, nicht rechtsfähigen gemischten Chores „Singkreis Gilching“ fort. § 2 (Kein eigenwirtschaftlicher Zweck) Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. § 3 (Keine Zuwendungen an Mitglieder) Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine finanziellen Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. § 4 (Ausgabenbindung) Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden. § 5 (Formalien) Das Vereins- und Rechnungsjahr ist das Kalenderjahr. Der Singkreis Gilching ist im Vereinsregister eingetragen und besitzt damit eigene Rechtspersönlichkeit. § 6 (Mitglieder) Der Singkreis Gilching setzt sich zusammen aus: a) aktiven b) passiven c) ausserordentlichen d) Ehrenmitgliedern § 7 (aktive Mitglieder) Aktives Mitglied des Singkreises Gilching kann werden: jede unbescholtene Frau oder jeder unbescholtene Mann, die/der entweder das 16. Lebensjahr vollendet hat oder Jugendliche mit schriftlicher Zustimmung ihrer Eltern oder der gesetzlichen Vertreter. § 8 (passive Mitglieder) Passives Mitglied des Singkreises Gilching kann jede/jeder unbescholtene Frau/Mann werden, der nicht in der Lage ist, als aktiver Sänger im Singkreis Gilching mitzuwirken, sofern die Vorstandschaft sein schriftliches Aufnahmegesuch in geheimer schriftlicher Abstimmung mit einfacher Stimmenmehrheit bewilligt. § 9 (ausserordentliche Mitglieder) Ausserordentliches Mitglied des Singkreises Gilching kann jede/jeder unbescholtene Frau/Mann werden, der den Verein bei Aufführungen oder Proben durch Dirigieren oder gesanglich regelmäßig tatkräftig unterstützt. § 10 (Ehrenmitglieder) Ehrenmitglied kann jede/jeder unbescholtene Frau/Mann werden, der sich um den Verein oder die Förderung des Gesanges besonders verdient gemacht hat, wenn dieser vorher erklärt hat, dass er die Ernennung annehmen werde. § 11 (Ernennung) Über die Ernennung zu ausserordentlichen oder Ehrenmitgliedern des Singkreises Gilching entscheidet auf Vorschlag der Vorstandschaft die Generalversammlung des Singkreises Gilching. Der Vorschlag darf nur dann zur Abstimmung der Generalversammlung gebracht werden, wenn ihn 3/4 - drei Viertel - der Vorstandschaft in geheimer schriftlicher Abstimmung gebilligt haben und die Zustimmung des zu Ernennenden zur Annahme vorher eingeholt wurde. Die Generalversammlung beschließt sodann über die Ernennung mit einfacher Stimmenmehrheit der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder, die sich vorher über geheime oder öffentliche Abstimmung einigen müssen. § 12 (Rechte der Mitglieder) Jedes Mitglied des Singkreises Gilching hat das Recht a) an sämtlichen Vereinsveranstaltungen teilzunehmen, b) bei Abstimmungen über alle den Verein betreffenden Angelegenheiten seine Stimme abzugeben, insbesondere aktiv an irgendwelchen Vereinswahlen teilzunehmen oder sich      selbst wählen zu ....lassen, c) angetragene Vereinsämter abzulehnen. § 13 (Pflichten der Mitglieder) a) Für aktive Mitglieder besteht die Pflicht zur regelmäßigen Teilnahme an den Gesangsabenden,-proben und Konzerten. b) Für aktive und passive Mitglieder besteht Beitragspflicht, soweit diese durch Vorstandsbeschluss nicht ganz oder teilweise erlassen wird. c) Alle Mitglieder - insbesondere die aktiven Sänger - respektieren die Anordnungen der Vorstandschaft. d) Ferner besteht die Pflicht für alle Mitglieder, sich für die Belange des Vereins mit ihrer ganzen Person einzusetzen und stets dessen Interessen zu wahren, sowie e) dem Ansehen des Singkreises Gilching durch würdiges und ehrenvolles Auftreten zu dienen. § 14 (Mitgliedsbeitrag) Der Mitgliedsbeitrag wird alljährlich durch die Generalversammlung festgelegt und ist jährlich bis zum 30.06. jeden Jahres zu bezahlen. § 15 (Beitragspflicht) Die Beitragspflicht endet mit dem Letzten des Monats, in dem die Mitgliedschaft beendet wird. Stundung und Erlass des ganzen oder teilweisen Beitrages durch einfachen Mehrheitsbeschluss der Vorstandschaft ist möglich. § 16 (Beendigung der Mitgliedschaft) Die Mitgliedschaft wird beendet: a) durch freiwilligen Austritt b) durch rechtskräftigen Ausschluss c) durch Auflösung des Vereins d) durch Tod. § 17 (freiwilliger Austritt) Der freiwillige Austritt hat schriftlich und unter Datumsangabe zu erfolgen. Er ist zurücknehmbar. Die Angabe von Gründen ist nicht erforderlich. Mit dem Tage des Austritts endigen alle Rechte des Mitgliedes, nicht dagegen endet die Pflicht zur Zahlung eventueller Beitragsrückstände. § 18 (Ausschluss) Der Ausschluss eines Mitgliedes erfolgt bei Verstoss gegen die in § 13 dieser Satzung aufgezählten Pflichten. Über den Ausschluss entscheidet die Vorstandschaft in geheimer schriftlicher Abstimmung mit 2 / 3 – zwei Drittel – Mehrheit. Der Ausschluss ist schriftlich unter Bezugnahme auf die in §13 der Satzung angegebenen Gründe auszufertigen und dem Ausgeschlossenen gegen Unterschrift zuzustellen. Der Ausgeschlossene hat dagegen das Recht der schriftlichen Beschwerde zur Generalversammlung innerhalb einer Frist von sieben Tagen ab Zustellung, die zu ihrer Entscheidung einen Ausschuss aus fünf Mitgliedern aufstellen aber auch durch öffentliche oder schriftliche Abstimmung mit 2 /3 Mehrheit entscheiden kann. Der Ausschluss ist rechtskräftig, wenn dagegen keine oder nicht fristgerechte Beschwerde eingelegt wird oder wenn er bei Beschwerde durch die Mitgliederversammlung bestätigt wird. Wiederaufnahme eines Ausgeschlossenen ist nur mit 2 / 3 Mehrheit der Generalversammlung möglich. § 19 (Auflösung des Vereins) Der Singkreis Gilching kann aufgelöst werden: a) durch 3 /4 - drei Viertel – Mehrheitsbeschluss der Generalversammlung b) durch Absinken der Mitgliederzahl unter drei aktive Mitglieder c) durch staatlichen Hoheitsakt. Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zweckes fällt das Vermögen des Vereins an die Gemeinde Gilching, die es ausschließlich und unmittelbar für gemeinnützige Zwecke zu verwenden hat. Die Bibliothek, die Chronik und die Urkunden des Singkreises Gilching kommen in die Verwahrung der Gemeinde Gilching. § 20 (Erbeinsetzung ect.) Jedes Mitglied kann den Singkreis Gilching von Todes wegen zum Erben einsetzen oder ihm ein Vermächtnis aussetzen. § 21 (Vereinsorgane) Die Organe des Singkreises Gilching sind: a) die Vorstandschaft b) die Generalversammlung § 22 (Die Vorstandschaft) Die Vorstandschaft ist ehrenamtlich tätig und setzt sich zusammen aus: a) dem 1. Vorsitzenden b) dem 2. Vorsitzenden, als Stellvertreter des 1. Vorsitzenden c) dem Kassier d) dem Schriftführer Die Vorstandschaft kann bis zu 3 Beigeordnete für die Vereinsarbeit hinzuziehen. § 23 (der Vorsitzende) Der 1. Vorsitzende des Singkreises Gilching und in seiner Vertretung der 2. Vorsitzende repräsentiert den Verein nach aussen. Er leitet sämtliche Vereinsveranstaltungen und führt den Vorsitz in Vereinsversammlungen. Er ist berechtigt, eine ausserordentliche Generalversammlung einzuberufen und dazu verpflichtet, wenn 3 / 4 der stimmberechtigten Vereinsmitglieder eine solche beantragen. Die gerichtliche und aussergerichtliche Vertretung des Singkreises Gilching erfolgt durch den 1. Vorsitzenden bzw. dessen Stellvertreter in Gemeinschaft mit dem Kassier oder dem Schriftführer. Der 1. Vorsitzende ist verpflichtet für die jeweilige Jahresgeneralversammlung einen schriftlichen Bericht zu erstellen und ihr diesen zur Genehmigung bzw. seiner Entlastung vorzulegen. § 24 (der Kassier) 1. Der Kassier hat die Verwaltung des gesamten Rechnungswesens des Vereins. Er hat für die Einkassierung der Mitgliederbeiträge zu sorgen, die Kasse zu verwalten, die      Zahlungen auf Anweisung des 1. Vorsitzenden zu leisten und über die Kassenverwaltung dem Verein Rechnung abzulegen. 2. In jedem Jahr ist von zwei Mitgliedern des Vereins, die von der Generalversammlung gewählt wurden, eine Kassenprüfung vorzunehmen. 3. Ausgaben und Verpflichtungen des Vereins, soweit diese 100,- -in Worten: einhundert- Euro übersteigen, bedürfen der schriftlichen Genehmigung des 1. Vorsitzenden.     Ausgaben und Verpflichtungen des Vereins, soweit diese über 2.000,- -in Worten: zweitausend - Euro gehen, bedürfen der Genehmigung der ordentlichen oder     ausserordentlichen Generalversammlung. § 25 (der Schriftführer) Dem Schriftführer obliegt die Abfassung der Niederschriften über die Sitzungen und Versammlungen sowie die Vereinskorrespondenz. § 26 (Amtsdauer) 1. Die Vorstandsmitglieder werden stets auf zwei Jahre gewählt. 2. Ausscheidende Vorstandsmitglieder sind sofort wieder wählbar. 3. Die Wahl der einzelnen Vorstandsmitglieder erfolgt bei mehreren oder zwei Vorschlägen mittels Stimmzettel, bei einem Vorschlag durch Handaufheben. 4. Scheidet ein Vorstandsmitglied vorzeitig aus, so hat es die in seinem Besitz befindlichen Gegenstände des Vereins sofort dem 1. Vorsitzenden oder dessen Stellvertreter      auszuhändigen. 5. Bei vorzeitigem Ausscheiden eines Vorstandsmitgliedes steht dem übrigen Vorstand das Recht zu, sich bis zur nächsten Generalversammlung selbständig zu ergänzen. § 27 (Aufgabenkreis der Vorstandschaft) Die Vorstandschaft gemäß § 22 entscheidet: a) über Aufnahme und Ausschluss von aktiven und passiven Mitgliedern sowie über die Ernennung von ausserordentlichen und Ehrenmitgliedern. b) über Stundung und Erlass von Beiträgen, c) über die Abhaltung von Vereinsveranstaltungen und aller damit zusammenhängender Fragen, sofern die Mitglieder gehört worden sind und ihr Einverständnis vorliegt, d) über die Tagesordnung der ordentlichen und ausserordentlichen Generalversammlung. Die Entscheidungen erfolgen durch schriftliche und geheime Abstimmung mit einfacher Stimmenmehrheit, soweit nicht in dieser Satzung etwas anderes bestimmt ist. Es ist darüber im Protokoll auch vom Schriftführer eine Niederschrift aufzunehmen, die durch Unterschrift des 1. Vorsitzenden und des Schriftführers jeweils zu bestätigen ist. Sämtliche Beschlüsse sind vom Schriftführer ins Protokoll einzutragen und vom 1. Vorsitzenden durch Unterschrift gegenzuzeichnen. § 28 (die Generalversammlung) a) Die ordentliche Generalversammlung soll nach Möglichkeit alljährlich im Januar stattfinden. Sie ist mit Angabe der einzelnen Punkte der Tagesordnung mindestens 14 Tage     vorher allen stimmberechtigten Mitgliedern unter Zustellung einer ortsüblichen Einladung nebst Tagesordnung bekannt zu geben.     Entsprechendes gilt für die ausserordentliche Generalversammlung mit der Maßgabe, dass die Ladungsfrist durch Beschluss der Vorstandschaft bei Gefahr im Verzuge oder      Eilbedürftigkeit angemessen verkürzt werden kann. b) Die Generalversammlung ist beschlussfähig, wenn mindestens ein Viertel der geladenen Mitglieder anwesend ist. Stimmübertragungen auf einzelne Mitglieder sind nicht     zulässig. c) Die Beschlüsse werden, soweit nichts anderes bestimmt ist, mit einfacher Stimmenmehrheit und schriftlicher geheimer Abstimmung gefasst. Das Protokoll der     Generalversammlung ist vom Schriftführer und vom 1. Vorsitzenden zu unterzeichnen. § 29 (Obliegenheiten der Generalversammlung) Der Generalversammlung obliegt: a) die Wahl der Vorstandschaft b) die Festsetzung der Mitgliedsbeiträge c) Satzungsänderungen d) Genehmigung des Jahres- und Kassenberichts e) Entlastung der Vorstandschaft f) die Entscheidung über eingegangene Beschwerden der von der Vorstandschaft ausgeschlossenen Mitglieder g) Ernennung von ausserordentlichen und Ehrenmitgliedern h) Beschlussfassung über Auflösung des Vereins i) Wahl von zwei Mitgliedern des Kassenprüfungsausschusses aus ihrer Mitte. § 30 (Gesangsproben) 1. Gesangsproben finden wöchentlich einmal an einem von der Generalversammlung zu bestimmenden Tage statt. Die Teilnahme an ihnen ist für die aktiven Mitglieder Pflicht. 2. Die Probe beginnt um 20 Uhr und endet um 22 Uhr. 3. Der/die Chorleiter/in bestimmt die Auswahl der Lieder. Der Liedgutausschuss hilft dabei. 4. Die aktiven Mitglieder verpflichten sich, die Proben nicht zu stören und engagiert daran teilzunehmen. 5. Die aktiven Mitglieder verpflichten sich, den Anweisungen des/der Chorleiters/in Folge zu leisten. 6. Wer ohne triftigen Grund die letzten drei Proben vor einer Aufführung fehlt, ist nicht berechtigt, an der Aufführung mitzuwirken. § 31 (Anwendung des BGB) Soweit im Vorstehenden keine Sonderregelungen getroffen sind, gelten als Ergänzung die Bestimmungen der §§ 21 – 53 BGB. § 32 (Inkrafttreten) Diese Satzung tritt mit dem Tage der Eintragung des Singkreises Gilching in das Vereinsregister in Kraft. Satzungsänderungen sind jeweils dem Registergericht in beglaubigter Protokollabschrift zu melden und treten erst in Kraft, wenn dort keine Einwendungen erhoben werden. Die Satzung wird sodann in Druck gelegt und jedem Vereinsmitglied gegen Empfangsbestätigung ausgehändigt. Gilching, den 01. September 2009 gez. 1. Vorsitzender - Bernhard Feilzer 2. Vorsitzender - Wolfgang Hatzak 1. Schriftführer - Gaby Pohlenz 2. Schriftführer - Gabi Spöhrle 1. Kassier - Christine Paintner 2. Kassier - Ursula Weber
Über uns